Das Blog von Michael Roesch

Mehr als roher Fisch

Neuer ist nicht immer besser

Erst gestern wieder passiert. Update von Growl installiert und bei der Gelegenheit auch gleich Growltunes aktualisiert Ergebnis: Growltunes zeigt keine Trackinformationen mehr an. Aktivierung und Deaktivierung in den Growleinstellungen hat nichts gebracht, ebensowenig ein Neustart von iTunes und Growltunes. Lösung: Growltunes aus dem Diskimage der Growl-Version 1.2 verwenden. Damit tut alles

Kommentare sind geschlossen.